x

Schießwesen

Interview mit Ing. Robert Lamprecht

Sie haben einen neuen Bewerb ins Leben gerufen – können Sie näheres dazu sagen?

Als Schießreferenten möchte ich einerseits die traditionellen Bewerbe der Steirischen Jägerschaft weiterführen, andererseits auch Neuerungen einbringen. Zur Unterstützung für die praktische Jagd habe ich gemeinsam mit meiner Arbeitsgruppe beschlossen den Kombinations-Wettbewerb mit der großkalibrigen Kugel eingeführt.

Dieser wird heuer erstmals als Preis des Landesjägermeister in der jagdlichen Kombination durchgeführt werden, nicht nur aktive Wettkampfschützen, sondern auch Jägerinnen & Jägern sollen zur Teilnahme motiviert und begeistert werden. Die Schießreferenten in den Bezirken unterstützen mit teilnehmenden Mannschaften.

 

Wie kann die Jugend für das Schießwesen begeistert werden?

Vorrangig wird wohl ein großer Beitrag für die Begeisterung in den Jäger-Familien gelegt. Bei jagdfernen Familien gibt es sicher eine Distanz zum Agieren mit einer Waffe. Positive Medien Berichterstattung, aktive Bewerbung sowie Einladungen zu Sichtung und Jugendtrainings zeigen bedingte Wirkung.

 

 

Welche Berührungsängste bestehen zwischen dem Sportschützen und dem Jäger und wie lassen sich diese ausräumen?

Gibt es diese? Oft wird das Schießen auf Wurfscheiben oder Wildscheiben als sehr interessante Option des Trainings gesehen. Im Jagdcup werden sportlicher Ehrgeiz und freundschaftlich geprägter Umgang kombiniert. Das reine sportliche Schießen bedarf einer sehr intensiven, individuellen Trainingsarbeit und auch entsprechendem Einsatz, sportliche Rivalität gehört dazu.

 

Welche Anforderungen an die steirischen Jägerinnen und Jäger haben sich hinsichtlich ihrer Schießfertigkeit geändert?

Der sichere Umgang mit der Waffe und der treffsicheren Schuss sind unveränderte Anforderungen. Durch die Veränderung der Lebensräume z. B. im Niederwildbereich gibt es weniger natürliche Möglichkeiten der jagdlichen Anwendung. Die Jäger stehen heute im Rampenlicht der nicht jagenden Bevölkerung, der sichere Schuss bei der Jagd, sowie die Vermeidung von Jagdunfällen sind ein wichtiger Imagefaktor. Beides können wir durch Übung am Schießstand trainieren.

 

 

Technik macht im Bereich des Schießwesens vieles möglich – wo sehen Sie die Grenzen?

Die richtige Waffe für den entsprechenden Einsatzzweck und der Einsatz erlaubter technischer Hilfsmittel ist erforderlich- im Schießsport und bei der Jagd. Wir dürfen uns dem technischen Fortschritt nicht verschließen – wir gehen ja auch nicht mehr mit Kimme und Korn zur Jagd. Im Schießsport braucht es eine faire und klare Richtlinie, in der Jagd eine eindeutige Gesetzgebung. Letztendlich bleibt aber die finale Entscheidungsfreiheit zur persönlichen und waidmännischen An – oder Verwendung.

 

Ergebnisse Jagdcup 2018

Ergebnisliste Jagdliches Kombinationsschießen
Preis des Landesjägermeisters 21. Juli 2018

Einzelwertung
Mannschaftswertung

 

 

 

 

Sie haben Fragen?

Die Steirischen Jägerinnen und Jäger leben mit der Natur – gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Anfrage senden

Partner