x

Schießwesen

Ein Interview mit Ing. Robert Lamprecht, Landesschießreferent

Frage – Antwort!

Sie haben einen neuen Bewerb ins Leben gerufen – können Sie näheres dazu sagen?

Als Schießreferenten möchte ich einerseits die traditionellen Bewerbe der Steirischen Jägerschaft weiterführen, andererseits auch Neuerungen einbringen. Zur Unterstützung für die praktische Jagd habe ich gemeinsam mit meiner Arbeitsgruppe beschlossen den Kombinations-Wettbewerb mit der großkalibrigen Kugel eingeführt.

Dieser wird heuer (Anm. Jahr 2018) erstmals als Preis des Landesjägermeister in der jagdlichen Kombination durchgeführt werden, nicht nur aktive Wettkampfschützen, sondern auch Jägerinnen & Jägern sollen zur Teilnahme motiviert und begeistert werden. Die Schießreferenten in den Bezirken unterstützen mit teilnehmenden Mannschaften.

 

Wie kann die Jugend für das Schießwesen begeistert werden?

Vorrangig wird wohl ein großer Beitrag für die Begeisterung in den Jäger-Familien gelegt. Bei jagdfernen Familien gibt es sicher eine Distanz zum Agieren mit einer Waffe. Positive Medien Berichterstattung, aktive Bewerbung sowie Einladungen zu Sichtung und Jugendtrainings zeigen bedingte Wirkung.

Welche Berührungsängste bestehen zwischen dem Sportschützen und dem Jäger und wie lassen sich diese ausräumen?

Gibt es diese? Oft wird das Schießen auf Wurfscheiben oder Wildscheiben als sehr interessante Option des Trainings gesehen. Im Jagdcup werden sportlicher Ehrgeiz und freundschaftlich geprägter Umgang kombiniert. Das reine sportliche Schießen bedarf einer sehr intensiven, individuellen Trainingsarbeit und auch entsprechendem Einsatz, sportliche Rivalität gehört dazu.

 

Welche Anforderungen an die steirischen Jägerinnen und Jäger haben sich hinsichtlich ihrer Schießfertigkeit geändert?

Der sichere Umgang mit der Waffe und der treffsicheren Schuss sind unveränderte Anforderungen. Durch die Veränderung der Lebensräume z. B. im Niederwildbereich gibt es weniger natürliche Möglichkeiten der jagdlichen Anwendung.

 

 

Die Jäger stehen heute im Rampenlicht der nicht jagenden Bevölkerung, der sichere Schuss bei der Jagd, sowie die Vermeidung von Jagdunfällen sind ein wichtiger Imagefaktor. Beides können wir durch Übung am Schießstand trainieren.

 

Technik macht im Bereich des Schießwesens vieles möglich – wo sehen Sie die Grenzen?

Die richtige Waffe für den entsprechenden Einsatzzweck und der Einsatz erlaubter technischer Hilfsmittel ist erforderlich- im Schießsport und bei der Jagd. Wir dürfen uns dem technischen Fortschritt nicht verschließen – wir gehen ja auch nicht mehr mit Kimme und Korn zur Jagd. Im Schießsport braucht es eine faire und klare Richtlinie, in der Jagd eine eindeutige Gesetzgebung. Letztendlich bleibt aber die finale Entscheidungsfreiheit zur persönlichen und waidmännischen An – oder Verwendung.

 

 

Die aktuellen Bewerbe 2024

Terminaviso

 

Preis des Landesjägermeisters Luftgewehr
6.4. PSG Mürzzuschlag

Einladung Preis des LJM Luftgewehr zum Download als PDF

Passeneinteilung

Die Ergebnisse 

Jagdup
1. Lauf 14.4. Aich-Assach/Donnersbach
2. Lauf 5.5. Weiz/Fischbach
3. Lauf 26.5. Stainz/Gnas

Einladung Steirischer Jagdcup zum Download als PDF

 

Preis des Landesjägermeisters Kombination
13.7. Kettner Schießarena Zangtal

Einladung Preis des LJM Kombination zum Download als PDF

 

Preis des Landesjägermeisters Kleinkaliber
19.10. Erzherzog-Johann Schießstätte Aich/Ennstal

Einladung Preis des LJM Kleinkaliber zum Download als PDF

 

Österreichisches Jägerschaftsschießen 2024
30. und 31. August in Oberösterreich

 

Vergleichsschießen Steiermark/Thüringen
geplant am 5.10.

 

Schießbewerbe 2023

 

Nachstehend finden sie die Ergebnisse und Berichte der Schießbewerbe 2023.

 

Weitere Berichte und Ergebnisse finden sie auch unter der Rubrik News.

:

Preis des Landesjägermeisters Kombination Zangtal 29.07.2023

Preis Landesjägermeister Kombination 2023 – ein voller Erfolg!

Am 29. Juli 2023 wurde auch heuer der Preis des Landesjägermeister Kombination in der Kettner Schießarena Zangtal sehr erfolgreich durchgeführt.

Auch die wechselhaften Bedingungen, Bewölkung am Morgen mit teilweisem Regen am frühen Nachmittag und drückende Schwüle am Abend, sowie dem Termin im Rahmen der Rehbrunft – leider heuer aus Termingründen nicht anders möglich – konnten 65 aktive TeilnehmerInnen nicht davon abhalten Ihre Leistungsfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Alle 65 SchützInnen waren hochmotiviert am Werken, zeigten Ihr jagdliches, schießtechnisches Geschick, welches final auch mit sehr guten Ergebnissen bestätigt werden konnte.
Die Stockerlplätze waren wie immer sehr hart umkämpft und die erzielten Resultate zeigen die sehr hohe Dichte der jagdlichen Kombinationsschützen in der Steiermark auf.

Kein Einzelschütze konnte es bisher schaffen, diesen beliebten Bewerb der steirischen Landesjägerschaft mehr als einmal für sich zu entscheiden, so blieb der Wanderpokal nun bereits seit 5 Jahren auf Reise durch die Steiermark- so auch heuer- und die Reise des Pokals geht ein Jahr weiter.

Mit einer herausragenden Leistung, von 118 Ringen in der Kugel ( bei 120 möglichen aus den jeweils 3 Schuss am Rehbock mit fixem Bergstock, dem Gams mit freiem Bergstock, dem Fuchs liegend, sowie dem laufenden Keiler ) und dazu 24 von 25 möglichen getroffenen Wurfscheiben, am Flugwildparcours, krönte sich Alexander NIEGELHELL zum Einzelsieger 2023! Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg und der Spitzenleistung. Auf den Rängen folgenden Martin SPREITZHOFER sowie Franz SPÖRK mit jeweils 206 Punkten, vor Kevin PROMITZER mit 204 Punkten und Robert LAMPRECHT mit 203 Gesamtpunkten. Damit krönte sich „Alex“ Niegelhell zum sechsten Einzelsieger dieser Veranstaltungsreihe und konnte den Wanderpokal als sichtbare Anerkennung seiner Leistung für ein Jahr in Empfang nehmen.

Auch bei den 21 am Start befindlichen Mannschaften, aus der gesamten Steiermark, waren die Ränge heuer sehr stark umkämpft und entschieden am Ende nur wenige, einzelne Punkte über die finale Reihung der Wertung.

Der Seriensieger aus der Südoststeiermark, die Mannschaft konnte in unterschiedlichen Besetzungen diese Wertung bereits mehrfach gewinnen, setze sich auch heuer – mit einem sehr jungen Team – durch. Mit den Schützen Alexander Niegelhell – Kevin Promitzer – Daniel Promitzer erreichte das Team Südoststeiermark die Gesamtpunktezahl von 604 und gewann auch heuer diese Wertung. Auf dem 2. Platz konnte sich das Team aus Deutschlandsberg, bestehend aus den Schützen Gerald Liebmann – Franz Rexeis – Günther Koch, mit 599 Gesamtpunkten platzieren. Knapp dahinter landete das Team Leibnitz, mit den Schützen Gilbert Efferl – Kevin Radl – Robert Lamprecht, mit 598 Gesamtpunkten auf Rang 3. Die Teams aus Vorau/Hartberg sowie Südoststeiermark2 und Mooskirchen folgten auf den Rängen.
Die Damenwertung wurde von Hanna WAGNER, eine sehr talentierte Jungschützin, vor Sandra Milchrahm und Gerti Mauerhofer für sich entschieden.

Ich möchte allen SchützInnen zu den gezeigten und erbrachten Leistungen recht herzlich gratulieren, es war für mich beeindruckend zu sehen welch hohes Niveau heuer erzielt werden konnte.

Wie bei allen Schießveranstaltungen der steirischen Landesjägerschaft kann und darf ich, neben dem sportlichen Wettkampf, auch bei dieser Veranstaltung, das freundschaftliche und kollegiale Klima unter den Teilnehmern besonders hervorheben. Der gesamte Tag zeigte eine sehr gute Grundstimmung und trotz dem ehrgeizigen Kräftemessen am Stand ein freundschaftliches und wertschätzendes Klima in der Familie der JägerInnen und Jagdschützen auf – dazu möchte ich gesondert gratulieren und meine persönliche Anerkennung aussprechen.
Neben den Leistungsbezogenen Preisen, gab es auch heuer wieder wertvolle Preise bei der Verlosung, im Rahmen der Siegerehrung mit Teilnahme von Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof-Saurau und Bezirksjägermeister Johann Hansbauer, unter allen Teilnehmern zu gewinnen. So wurden Preise mit einem Gesamtwert von ca. 8.000€ unter den Teilnehmern verlost.
An dieser Stelle gilt es auch unseren treuen Unterstützern und Sponsoren der Schießbewerbe der steirischen Landesjägerschaft einen außerordentlichen Dank auszusprechen- ohne eurer Unterstützung wäre es nicht möglich diese Veranstaltung umzusetzen. Mein persönlicher Dank, aber auch im Namen der steirischen Jägerschaft, gilt hierbei besonders dem Anblick und der Schießarena Kettner für die Bereitstellung der beiden verlosten Waffen. Aber auch Swarovski Optik, Roedale Precision, BPM Buichl sowie Deermapper und Waffen Grois tragen mit Ihrem aktiven Sponsoring sehr wesentlich zum Erfolg dieses Highlight in der jagdlichen Kombination bei – DANKE!!
Die beiden Hauptpreise der Verlosung (Waffen) durften von Viktor Thanner und Kevin Promitzer in Empfang genommen werden. Den Companion von Swarovski, auch der steirische Landesjägermeister war nach kurzem Test begeistert von der Qualität dieses sehr handlichen Jagdbegleiters, durfte Bernhard Begh mit ins Revier nehmen. Mit den Schalldämpfern von Roedale leiser jagen werden zukünftig Christoph Milchrahm und Martina Schuster aus Pöllau. Die Wildwarnreflektoren von BPM Buichl retten Rehe zukünftig in der Sudoststeiermark und in Frohnleiten.
Ich gratuliere allen Gewinnern der wertvollen Verlosungspreise, sowie allen Siegern in den Klassen und bedanke mich ausdrücklich bei allen Teilnehmern, aus der gesamten Steiermark, Ihr seit der wesentliche Erfolgsfaktor für diese tolle Veranstaltung, tragen wir gemeinsam diese tolle Stimmung und die Erfahrungen aus dem Handeln am Schießstand aktiv in die Reviere und agieren wir als wichtige Multiplikatoren um die Schießfertigkeit der JägerInnen weiter zu steigern und täglich unter Beweis zu stellen.

Ich wünsche allen weiterhin ein erfolgreiches Jagd- und Schützenjahr – Natur Verpflichtet!

/ Ing. Robert Lamprecht /
Schießreferent der steirischen Landesjägerschaft

Preis LJM Kombi 2023 Endwertung EInzel Allgemein

Preis LJM Kombi 2023 Endwertung Damen

Preis LJM Kombi 2023 Endwertung Mannschaft

Fotos zur Veranstaltung finden sie im News Beitrag vom 31.7.2023

Jagdcup 2023 

1. Jagdcup Stainz/Gnas 23.04.2023

72 Starter / alle Klassen besetzt /Damen-Jungjäger-Senioren-Allgemeine / tolle Stimmung bei frühlinghaftem Wetter / Spitzenleistungen / Tagessieger Christoph Milchrahm mit 338 Punkten und Leistungsabzeichen in Gold.

Ergebnisse 1. Lauf

2. Jagdcup Weiz/FB 07.05.2023 

Auch beim 2.Lauf des steirischen JC2023 waren 72SchützInnen am Start. Damit haben wir beiden Läufen mit 79 Einzelteilnehmern  ein sehr gutes Starterfeld erreicht.  Bei wechselnden Wetterbedingungen über den Tag wurden auch diesmal in allen Klassen sehr gute Leistungen erbracht. Jungjänger, Damen, Senioren und Allgemeine Klasse wurden besetzt und ausgetragen. Der Gesamtsieg in der Kombination des 2.Laufes ging erneut an Christoph Milchrahm (340Punkte-Leistungsabzeichen in Gold) vor Alexander Niegelhell(339Punkte/Gold) und Franz Spörk(335Punkte Gold) . Gratulation allen Teilnehmern zu den bisher erbrachten Leistungen und Glückwunsch allen Gewinnern der Verlosungspreise – je 5 Gutscheine zu 100€.

Ergebnisse 2. Lauf

Jagdcup Zwischenwertung

3. Jagdcup Aich/DB 18.06.2023

Der  diesjährige Bewerb wird am 18. Juni in Donnersbach/Aich abgeschlossen und könnte es hier -seit langer Zeit wieder- zum Überschreiten der Schallmauer von 1000Punkten kommen.

Ergebnisse 3. Lauf

Gesamtwertung Jagdcup

Preis des Landesjägermeisters – Luftgewehrschießen

Einzelsiegerin der diesjährigen Veranstaltung ist Evelyn Gruber mit 295 von 300 möglichen Ringen, dafür wurde ihr der EInzelwanderpokal überreicht.

Der Hauptpreis der Verlosung, bereitgestellt von Siegert Waffen, den Schalldämpfer mit Adaptierung Waffe und Beschuss wurde von Georg Strametz aus Deutschlandsberg gewonnen. Die Wildwarnreflektoren von BPM, von Kevin Buichl bereitgestellt, wurden von Ralf Kremer gewonnen.

Die Ergebnisse Preis des Landesjägermeisters Luftgewehrschießen am 24. und 25. März 2023

Preis des Landesjägermeisters Luftgewehrschießen 24. und 25. März 2023

Passeneinteilung 24. und 25. März 2023

Rückblicke

 

Schießbewerbe 2022

 

Preis des Landesjägermeisters Kombination 2022 am Sa, 16. Juli 2022 im Zangtal

Österreichisches Jägerschaft Schießen Kärnten
geplant für den Samstag 25.-26. August 2022 in Pakein / Kärnten

27. Vergleichschiessen Steiermark-Thüringen
geplant für Samstag 22. Oktober 2022 – heuer wieder in der Steiermark

 

Sie haben Fragen?

Die Steirischen Jägerinnen und Jäger leben mit der Natur –
gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Anfrage senden