x

Rotwild regulieren, aber wie?

 

Rotwild als größte heimische Säugetierart in unserer steirischen Kulturlandschaft stellt uns alle gemeinsam vor Herausforderungen.
Neben Fragen wie „Regulieren oder Reduzieren – auf welchen Ebenen kann angesetzt werden?“ wird es auch einen Erfahrungsaustausch mit Zielen
und Forschungsergebnissen von Dominik Thiel aus der Schweiz geben.
Auch der Salzburger Weg – mehr als nur Fütterungsbeiträge – von Josef Erber und die Rotwildbejagung an sich werden hier zum Vortrag und zur Diskussion gebracht!

 

„Rotwild regulieren, aber wie?“

am 23. Oktober 2021, in den Naturwelten Steiermark – dem Dialog- und

Kompetenzzentrum der heimischen Natur – mit international Referenten!

 

Ein MUSS für jeden, der sich mit Rotwild beschäftigt!

 

Das Programm:

09:20                  Begrüßung durch Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof-Saurau

09:30 – 10:15    Regulieren oder Reduzieren? Auf welchen Ebenen kann angesetzt werden? Mit Hubert Zeiler (Wildbiologe)

10:30 – 11:15    Rotwild in der Schweiz – eine Wildart auf dem Vormarsch, Erfahrungen, Ziele, Forschungsergebnisse. Mit Dominik Thiel (Leiter des Amtes für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons St. Gallen)

11:30 – 12:15    Der Salzburger Weg – mehr als nur Fütterungsbeiträge. Mit Josef Erber (Wildbiologe, Geschäftsführer der Salzburger Landesjägerschaft)

12:30 – 13:30    Mittagspause

13:30 – 14:15    Erfolgreiche Rotwildreduktion – ein Fallbeispiel. Mit Harald Bretis (Forstwirt, Pädagoge)

14:30 – 15:15    Rotwildjagd. Zugänge, Knackpunkte, Fehler. Mit Martin Brauneder (Berufsjäger)

15:30 – 16:15    Rotwildjagd ist keine Hexerei. Mit Silvan Eugster (Wildhüter im Kanton Appenzell Ausserrhoden, Berufsjäger)

Link zur Buchung

Programm

Aktuelles

Sie haben Fragen?

Die Steirischen Jägerinnen und Jäger leben mit der Natur – gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Anfrage senden